<< zurück | Home | JWD-Nachrichten | Teilen |

10.01.2014 01:35
"Wie uns die Mafia regiert"
Atomrebell Holger Strohm über die Macht der Bankenmafia im Gespräch mit Michael Vogt. [alpenparlament.tv] JWD

Die Verbindung Hollywood-Mafia blickt auf eine langjährige und sehr einträgliche Liaison zurück. Häufig produzierte die Mafia Filme für Hollywood und ließ auch echte Gangster auftreten. Bereits in den 30er Jahren brachten führende Hollywood-Studios Hunderte Mafiafilme heraus. Oft nahmen sie direkten Einfluss auf das Drehbuch, um Mafia-Gangster zu glorifizieren. Bugsy Siegel, Auftragsmörder der Mafia, gleichzeitig Filmschauspieler in Hollywood und Frauenheld, war Liebling von Filmstars und Aristokratinnen.

Mafiosi Stompano war Geliebter des Hollywood-Filmstars Lana Turner. Und „old blue eye", Frank Sinatra, sang seinem Kumpel und Cosa-Nostra-Boss, Lucky Luciano, des Öfteren ein Ständchen vor, um ihm die Zeit zu vertreiben. „Focus" beschrieb die bizarre Medienkollaboration, die die Mafia aufgebaut hatte: „Die Verbrecherorganisation half den Produktionen nicht nur heimlich mit Rat und Tat, sondern inszenierte sich auch gern selbst nach dem Leinwand-Vorbild. [..]

Link zum Video ..hier

[Srceenshot | Quelle: youtube  | veröffentlicht 07.05.2012]


Update (08.04.2015):

Quelle: Quer-Denken.TV via Youtube  |  veröffentlicht 12.01.2015


Ergänzung 21.02.2014

Die Links zum obigen Youtubekonto funktionieren nicht mehr. Alternativ folgendes Video:

[Quelle: Youtube / klarsicht-tv]

[..] Es geht um die Macht von Mafia, Banken, Wirtschaft und deren Einfluß auf Lobby, Politik und Medien, um die Frage, wer die jüngsten Finanzkrisen verursacht hat und welche Bedeutung dabei Globalisierung, die EU und der Euro im ganz großen Geschäft spielen. Dass der Euro nie hat funktionieren können, war von Anfang an klar. Doch Mafia, Großkapital und Bilderberger haben ihn als Macht- und letztlich Zerstörungsinstrument durchgesetzt. Nicht, so die Aussage von Holger Strohm, die Parlamente regieren, sondern die Bankenmafia. Dabei sind „Hilfspakte", „Rettungsschirme", „Strukturfonds" etc. nur Instrumente der Ausbeutung und Umverteilung von allen auf wenige, von fleißig auf Megareiche. [..]

Weiterlesen bei ' klarsicht-tv.de ' ..hier

Anmerkung: Verfolgt man die Ereignisse seit dem Interview, dann scheint sich Holger Strohms Sicht der Dinge vielfach zu bestätigen. Siehe auch den folgenden Vortrag von Dr. Wolfgang Hetzer:

11.01.2013
“Organisierte Kriminalität als Wirtschaftsform?”
Dr. Wolfgang Hetzer vom Europäischen Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF), Brüssel, sorgte zuletzt mit seinen Thesen zum Thema “Finanzkrise: Riskomanagement oder Strafverfolgung?” im November 2009 auf der größten Finanzmesse der Welt in Frankfurt am Main (EuroFinance 2009) für öffentliches Aufsehen. Der deutsche Jurist beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Problemen der internationalen Wirtschaftskriminalität, der Korruption und der organisierten Kriminalität.

Er verfügt darüber hinaus über umfangreiche und vielfältige Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der Geldwäschebekämpfung, der Nachrichtendienste und der Terrorismusbekämpfung, über die er in jüngerer Zeit auch in Büchern (“Tatort Finanzmarkt”; “Rechtsstaat oder Ausnahmezustand?”) und in zahlreichen weiteren Veröffentlichungen berichtete. [Quellen: IFWK Forum Wien via YouTube | nds.de]


[Quelle: Youtube | veröffentlicht 11.01.2013]


Korruption in Deutschland:


[Quelle: Youtube | veröffentlicht 17.10.2013]

Uwe Dolata - Korruption in Deutschland (Interview) [Quelle: tombosphere.de via YouTube]


<< zurück | Home |