<< zurück | Home | JWD-Nachrichten | Teilen |

29.01.2020  02:30
Talkmaster Harald Lesch, als
Fälscher vom Dienst entlarvt

The Show must go on, könnte die Losung des als Wissenschaftler firmierenden, spezialisiertem Talkmaster of Climate Science, Harald Lesch sein. Im Stil eines Büttenredners, die Segel immer schön Wind, bringt er seine, notfalls  selbst passend gemachten,  Wahr - und Weisheiten, vermutlich gut honoriert, massenmedial unters gemeine Volk. Allerdings, je länger die Zeiträume, je schwieriger wird es, sich nicht in seinen Widersprüchen zu verhaspeln. Glücklicherweis gibt es Menschen, die sich von Typen wie Harald Lesch nicht hinters Licht führen Lassen. Auf einige, wie ich meine, gute Beispiele, bin ich bei meiner täglichen Internet-Recherche gestoßen. JWD

21.01.2020 [Quelle: Gunnar Kaiser via Youtube]
12 Fragen an Harald Lesch -
Ein offener Brief von Gunnar Kaiser


Quelle: Gunnar Kaiser via Youtube  |  veröffentlicht 21.01.2020

12 Fragen an Harald Lesch - Ein offener Brief von Gunnar Kaiser

 



18.01.2020 [Quelle: Gunnar Kaiser via Youtube]
Harald Lesch 2001 gegen
Harald Lesch 2015 – wer gewinnt?


Quelle: Gunnar Kaiser via Youtube  |  veröffentlicht 18.01.2020

Harald Lesch 2001 gegen Harald Lesch 2015 – wer gewinnt?

Aus dem Jahr 2001 und vom Sternensystem Alpha Centauri ist Harald Lesch in die Zukunft und auf die Erde gereist, um gegen sein eigenes Ich zu kämpfen. Wer wird gewinnen?
 


Überführt:

19.01.2020 [Quelle: Eike von Michael Klein]
Offizielle Klimadatenfälscher


Alleserklärer vom ZDF – Prof. Harald Lesch verwendet gefälschte Grafik

Von Michael Limburg mit Material vom Klimamanifest von Heiligenroth:

Harald Lesch gibt gern den allwissenden, ehrlichen Wissenschaftler, der so viel mehr weiß als alle anderen, so dass er nichts dabei findet auch Kollegen – Wissenschaftler, die anderer Meinung sind, darüber zu belehren, dass sie von ihrer Materie keine Ahnung haben.

So auch bei einigen seiner jüngeren Vorträgen zum Klima und hier insbesondere den Kollegen, die im Buch „Die kalte Sonne“ den solaren Einfluss und die von ihm getriggerten atlantischen und pazifischen Strömungen als Haupttreiber für die Klimaänderungen der Vergangenheit ausgemacht hatten. Diese erklären die Temperaturschwankungen der Vergangenheit recht gut, jedenfalls wesentlich besser, als die dafür getunten Computermodelle, die grundsätzlich alle natürlichen Einflüsse weglassen, wie es uns der Meteorologe Schönwiese (siehe Video unten) vor einiger Zeit erklärte.

Anzunehmen, dass die Sonne maßgeblichen Einfluss hättte, wäre einfach absurd, meint jedoch der Klimaexperte Lesch, schließlich sei die Sonne der am Besten untersuchte Stern des Universums.

Um seine Zuhörer zu überzeugen, verwendet er dazu eine recht komplizierte Grafik mit diversen Zeitreihen, die zeigen sollen, dass die Sonne nicht der Treiber ist. Das Problem dabei. Die Grafik wurde verfälscht. Seine Grafik wurde so „getuned“, dass sie bis kurz hinter das Jahr 2015 reicht. Die Daten taten das aber nicht, sie enden bereits kurz hinter dem Jahr 1990. Eine grobe und ganz bewusste Fälschung:

Es fällt schwer zu glauben, dass dem Viel- und Besserwisser Lesch diese Fälschung nicht auffiel.


Quelle: Pan Tau via Youtube

Video vom Klimamanifest von Heiligenroth über H. Leschs Erklärungen mit
 gefälschter Grafik und einigen Verdrehungen, Irreführungen und anderen
 Unklarheiten des ZDF-Vorzeige-Erklärers Harald Lesch
 [...]  ..weiterlesen

 

16.06.2019 [Quelle: Klima Manifest Heiligenroth via Youtube]
Harald Lesch EPISODE 3 oder:
Sein Schwindeln geht weiter !!


Quelle: Klima Manifest Heiligenroth via Youtube  |  veröffentlicht 16.06.2019

Unfassbar, mit welcher Dreistigkeit Harald Lesch die Täuschung seiner Zuschauer fortsetzt. Während der Recherche zu dieser Episode 3 wurden noch weitere "Dreistigkeiten" von Lesch offenbar. Insbesondere, wie Lesch die Aufdeckungen seiner Schwindeleien aus der Episode 1 und 2 retuschiert. Unfassbar.

Obwohl er Lesch sich für die Verwendung der gefälschten Grafik (siehe Episode 2) im November 2018 entschuldigt, scheint es wohl faktisch so gewesen sein - bitte seine Entschuldigung genau anhören -, dass LESCH SELBST die Zeitleiste in der Grafik gefälscht hatte. [...]

Weiterlesen im Originaltext bei ' Klima Manifest Heiligenroth via Youtube' ..hier
 


Fortsetzung: Harald Lesch 2001 gegen Harald Lesch 2015 – wer gewinnt?

...Der Kölner Philosoph Gunnar Kaiser ist ein exzellenter Rechercheur und hat vor kurzem ein Video erstellt, in dem er die Aussagen von TV-Physiker Harald Lesch aus den Jahren 2001 bei „a-Centauri“ und 2015 bei „Abenteuer Forschung“ gegenüberstellt. Es ist frappierend, was sich in 14 Jahren inhaltlich tun kann.

Der in München lehrende Physiker Harald Lesch ist seit 1998 beim Öffentlich-Rechtlichen (ÖR) Fernsehen tätig und wurde zunächst in der interessanten Sendung a-Centauri im Bayerischen Rundfunk BR als Erklärer komplizierter Sachverhalte bekannt. Seitdem machte er im Deutschen Fernsehfunk Karriere und ist dort als omnipräsenter Erklärbär in etlichen Sendungen wie Abenteuer Forschung (ZDF), TerraX oder Frag den Lesch nicht mehr wegzudenken. Seit Oktober 2015 ist er auch Mitglied des Bayerischen Klimarats.[...]  (Quelle: Eike / von AR Göhring)

Weiterlesen im Originaltext bei ' Eike ' ..hier
 



Passend zum Thema:


02.01.2020 [Quelle: antispiegel.ru - Ein Gastbeitrag von Markus Fiedler]
Klimawandel: Die 97% Einigkeit unter
Wissenschaftlern, die es nie gegeben hat

Absichtliche Täuschung der Öffentlichkeit durch eine Konsensstudie von Cook et al. Ein weiterer Sündenfall der Medien und der Wissenschaften. ..weiterlesen

Anmerkung: Bereits in meinem Artikel vom 21.09.2019 habe ich auf eine Untersuchung hingewiesen, die ebenfalls nachweist, dass die Ausgangsdaten durch Cook et al. falsch interpretiert wurden.  zum Artikel: 97 % - von wegen ..hier
 

11.10.2019  01:30
Vom Klima keine Ahnung - Interview von Jens Wernicke mit Rainer Mausfeld
Schockierend eingeengte Sichtweise in Sachen Klimawandel von Wernicke und Mausfeld bringen mein Weltbild ins Wanken. Hatte ich doch beide bislang als beispielgebende Koryphäen in ihren Fachbereichen gesehen. So waren Vorträge von Kognitionsforscher Rainer Mausfeld via Internet bislang für mich immer so etwas wie ein intellektueller Ohrenschmaus. Nach der Lektüre des besagten Interviews im Rubikon muss ich feststellen, wie mit dem gleichen Vokabular vollkommen faktenfrei, eine bestimmte Aussage beliebig fabriziert werden kann. Das lässt Zweifel an der Lauterkeit dieser Disziplin aufkommen. JWD  ..weiterlesen
 

06.10.2019  14:00
Ist CO2 schuld am Klimawandel?
Seit 40 Jahren wird vom dem für diesen Zweck gegründeten Weltklimarat (IPCC) den Menschen eingetrichtert, Klimaerwärmung sei durch CO2-Emmissionen menschenverursacht. Um dieses Ziel zu erreichen ist nahezu jedes Mittel recht. So werden auch mal Temperaturdaten manipuliert und CO2-Messungen vorsätzlich gefälscht. Mittels Computer werden Klimaszenarien errechnet, die keinen Bezug zu den realen Bedingungen darstellen können, weil die verwendeten Parameter wissenschaftlich nicht belegbar sind. Auf Grund der zum Rechenergebnis mehr als hundertfachen Ungenauigkeit sind diese Klimamodellierungen grober wissenschaftlicher Unfug...  JWD  ..weiterlesen
 

22.09.2019  13:00
Orchestrierte Lügen damals wie heute!!!


1990
Nayirah as-Sabah
vor dem Kongress der USA


2019
Greta Thunberg
vor dem UN-Sondergipfel, USA

 
Kommentar - Was ist mit unsren Medien los? Am 3.September wurde von der Universität Alaska Fairbanks der Beweis veröffentlicht, dass 2001 das World Trade Centre (WTC7) gesprengt wurde. Dröhnendes Schweigen herrscht überall. Stattdessen wird die Mähr vom Klimawandel durch CO2-Emmissionen gepuscht, welche von Leuten in die Welt gesetzt wurde, die auch die Iraklüge und Andere verbrochen haben (s.a. Edward Snowden). Die Lämmer schweigen und halten still, während die Raubtiere eine Schlachtorgie nach der Anderen feiern.  JWD  ..weiterlesen

 

28.09.2019  00:00
Klimamodelle in Trümmern: Prof. P. Frank zerstört CO2-Fake
Die CO2-Theorie, wonach das Spurengas für Treibhauseffekt und Klimaerwärmung verantwortlich sein soll, ist durch eine Studie von Stanford Professor Patrick Frank vollständig widerlegt. Alle Aussagen, die über den Einfluss von CO2 auf das Klima gemacht werden, sind damit bedeutungslos. Es wird nachgewiesen, dass Klimawandelmodelle die Erdtemperatur nicht vorhersagen können. Jahrelang wurde mit allen Mitteln versucht, die Veröffentlichung der Studie zu unterdrücken. Die neuen Erkenntnisse werden von den Medien verschwiegen.  JWD  ..weiterlesen
 

21.09.2019  00:50
Klima-Demos: Schwarmdummheit - Ist Euch Allen ins Gehirn gesch...?
Kommentar - Ihr Idioten, macht euch doch nicht zu Handlangern der Sklaventreiber und Ausbeuter der Menschheit. Lasst euch doch nicht vor deren Karren spannen. Die lachen sich doch schief!!! - Ein exzellentes Beispiel von Schwarmdummheit !!! - Glaubt nicht die Lügen der Klimaalarmisten vom menschengemachten Klimawandel durch CO2-Emmissionen. Oder macht ihr es nur, weil es gut bezahlt wird? Von wegen 97% der Wissenschaftler würden dies bejahen und es würde Konsens bestehen. Wie im folgenden Artikel ausgeführt entspricht auch das nicht der Wahrheit, denn 92% der Wissenschaftler verneinen das anthropogene Zutun, oder sind sich unsicher. JWD  ..weiterlesen
 

01.09.2019  14:30
Ignorante Klima-Hysteriker und sonstige Trottel
Kommentar - In den Tagesthemen der Nachdenkseiten vom letzten Freitag bin ich über einen Hinweis auf einen Artikel gestolpert, der im "Heppenheimer Hiob" veröffentlicht wurde. Normalerweise regen mich dummdreiste Verdrehungen und Falschdarstellungen nicht so sehr auf. Aber hier war es doch zu viel des Unerträglichen. Auch deshalb, weil dieser unterirdische Artikel von der Webseite meines Vertrauens unkommentiert in die Tagesthemen aufgenommen worden ist. Mit nachdenken hat dies eher weniger zu tun. Um so eher mit Kampagnenjournalismus und Populismus der übleren Sorte. Ein kürzlich erschienener Artikel von Jens Berger über Greta Thunberg, hatte auch schon einen faden Beigeschmack. Von hinter die Kulissen schauen war auch dort nichts zu erkennen.  JWD  ..weiterlesen
 

28.08.2019  00:00
Klima, CO2 und Sonne: Warum die CO2-Theorie unwahrscheinlich ist
Seit der Erfindung und Einführung des Christentums durch die Römer gab es wohl keine so massive Polarisierung der Öffentlichkeit mehr, wie sie derzeit in Glaubensfragen zum Klimawandel stattfindet. Wie ich finde, verschafft der nachfolgend wiedergegebene, bei 'economy4mankind.org' gefundene Beitrag einen guten Überblick zum Thema. - Originaltext: Diese Seite ist eine Sammlung der wichtigsten Argumente und Gegenargumente zum Thema Klimawandel, CO2 und anderen Theorien hierzu. Sie sind eingeladen, selbst nachzudenken und sich zu fragen, welche Theorie wahrscheinlicher ist. [Quelle: economy4mankind.orgJWD  ..weiterlesen
 

<< zurück | Home | Tags: Kölner Philosoph Gunnar Kaiser, exzellenter Rechercheur, Video erstellt, Aussagen von TV-Physiker Harald Lesch, 2001 bei „a-Centauri“, 2015 bei „Abenteuer Forschung“, gegenüberstellt.