Home |<zurück | JWD-Nachrichten | BitChuteJWD - Nachrichtenlinks | Teilen |

24.10.2022  24:00 | Teilen
Warum niemand COVID-19
«hatte, sich einfing oder bekam»?

Anhand von Krankheitssymptomen kann «Covid-19» nicht bestimmt werden. Und auch die Behauptung, man könne «Covid-19-Fälle» durch molekulare «Tests» diagnostizieren, läuft ins Leere.  - Vor kurzem sprach ich mit einer internationalen Vereinigung von Ärzten und Forschern über die Covid-19-Situation und die Frage der Virusexistenz. Dabei wurde mir auch die interessante Frage gestellt, ob ich glaubte, dass die Covid-19-Fälle nur fiktiv seien. Interessant ist dies nicht nur deshalb, weil es über die Frage hinausgeht, ob pathogene Viren existieren und.... [Quelle: transition-news.org JWD 

...die Ursache von Krankheiten sind. Auch erlaubt es uns, auf Menschen einzugehen, die behaupten, dass sie Covid-19, was auch immer «es» ist, «gekriegt haben», weil ihre Erfahrung ihnen das sage oder weil bei ihnen sogenannte Tests durchgeführt wurden.

Von Mark Bailey  |  Quelle: transition-news.org  |  Veröffentlicht am 20. Oktober 2022 von TE

 
Screenshot  |  Quelle: transition-news.org | Quelle: drsambailey.com

Lassen Sie uns also schauen, warum es kein «es» gibt, obwohl es viele «Fälle» gibt ...

Wenn die meisten Menschen das Wort «Fall» in einem medizinischen Kontext hören, meinen sie, dass die betroffene Person tatsächlich an einer Krankheit leidet. Es mag überraschen, dass eine Krankheit überhaupt keine Voraussetzung dafür ist, um als «Fall» zu gelten. In der Epidemiologie können für eine Falldefinition einfach «die Standardkriterien für die Einstufung einer Person als Fall» verwendet werden. Und «Standardkriterien» können alles Mögliche sein.

Dadurch wird die Tür für alle Arten von Missbrauch und Fehlinterpretationen geöffnet. In der Tat wurde so vorgegangen, um regelrecht zu betrügen, wie Dr. John Bevan-Smith und ich vergangenes Jahr in unserer Analyse «The COVID-19 Fraud & War on Humanity» dokumentiert haben.

Im Jahr 2020 veröffentlichte meine Frau Sam ein Video mit dem Titel «Was ist ein COVID-19-Fall?». Darin legt sie kurz und bündig die Problematik hinter der «Fall»-Definition der WHO für Covid-19 dar.
 


Screenshot  |  Quelle: Samantha Bailey via Odysee


What Is A Covid-19 Case?


Es ist offensichtlich, dass die Fälle durch in vitro (im Reagenzglas und damit ausserhalb des Körpers) durchgeführte molekulare Tests «bestätigt» werden; im Jahr 2020 waren das vor allem PCR-Testkits. Heute sind auch die Antigen-Schnelltests weit verbreitet, die ich in einem anderen Artikel besprochen habe.

Unabhängig davon, welche Tests verwendet werden – sie sind von einem Krankheitskonzept völlig abgekoppelt worden. Mitte 2020 war es mehr als offensichtlich, dass es sich bei Covid-19 nicht um eine klinisch definierte Erkrankung handelt. Der im Juli desselben Jahres veröffentlichte Cochrane-Bericht etwa kam zu dem Schluss, dass «auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Daten weder das Fehlen noch das Vorhandensein von Krankheitsanzeichen oder -symptomen ausreicht, um eine [Covid-19-]Krankheit ausschliessen oder bestimmen zu können».

Mit anderen Worten: Covid-19-Fälle können ausschliesslich durch molekulare «Tests» wie die oben erwähnten festgestellt werden.

Es ist erstaunlich, dass die überwiegende Mehrheit der Ärzteschaft diesen Unsinn mitgemacht hat, darunter auch viele von denjenigen, die sich gegen die «Pandemie»-Politik ausgesprochen haben. [...]


Weiterlesen im Originaltext  bei ' transition-news.org ' ..hier

   


Passend zum Thema:

21.07.2022  00:00 | auf Telegram ansehen
COVID-19-Krise: Das unausgesprochene Ziel beim „Global Reset“
des WEF ist die „Beseitigung der Armen“ -
Der COVID-19 Lockdown löst weltweite Armut aus - Armut und chronische Unterernährung sind Vorerkrankungen. - Erstens gibt es einen langfristigen historischen Prozess der makroökonomischen Politikreform unter der Schirmherrschaft von IWF und Weltbank, der dazu beigetragen hat, den Lebensstandard weltweit sowohl in den Entwicklungs- als auch in den Industrieländern zu senken. - Zweitens wurden diese bereits bestehenden historischen Bedingungen der Massenarmut durch die Verhängung des Covid-Lockdowns verschärft und weiter verschärft... [Quelle: globalresearch.ca JWD  ..weiterlesen

 

17.07.2022  00:00 | auf Telegram ansehen
Mit dem QR-Code zur absoluten Kontrolle
Interview mit Wirtschaftsexperte Peter König -
Peter König ist Ökonom, geopolitischer Analyst und war über 30 Jahre bei der Weltbank tätig. Im Interview mit Kla.TV spricht Herr König über die aktuelle Finanzlage in der Schweiz, über den ,Great Reset‘ und in diesem Zusammenhang über die Kontrolle jedes Einzelnen. Dabei erläutert er, was es mit dem QR-Code auf sich hat. - (Anmerkung: Peter König ist auch Autor bei Global Research Kanada, wo er im aktuellen Monat bereits 11 Artikel zum Thema veröffentlicht hat. Diese können dort automatisch übersetzt in 51 Sprachen gelesen werden). -  [Quelle: kla.tvJWD  ..weiterlesen


05.07.2022  00:00 | auf Telegram ansehen
Dr. Lanka: Biowaffen, Spike-Proteine, Viren etc.
Ein höchst informatives Interview von Dr. Barbara Kahler und Christoph Hörstel mit Dr. Stefan Lanka, in dem die heiß diskutierten Themen Biowaffen, Spike-Proteine, Viren und einiges mehr besprochen wurden. Bei seinen, auch für Laien verständlichen Ausführungen gab Stefan Lanka auch einiges Wissen aus dem Nähkästchen über Ungereimtheiten innerhalb Szene preis. Denn auch dort ist nicht alles Gold was glänzt. Stefan Lanka stellt ein weiteres mal überzeugend dar wie die Virologen ihre Fehldeutungen immer wieder selbst widerlegen.  JWD  ..weiterlesen

 

Home |<zurück | Feeder zeigen Tags: Lassen, Sie uns also schauen, warum es kein «es» gibt, obwohl es viele «Fälle» gibt, drsambailey.com