<< zurück | Home | JWD-Nachrichten | Teilen |

11.09.2017  23:00
16 Jahre 9/11 - Die Verschwörung vom 11.09.2001
Die regierungsamtliche, offizielle Verschwörungstheorie über 9/11, wonach ein verschworener Haufen  dilettantischer, arabischer Terroristen das Ganze Sicherheitssystem der USA ausgehebelt, und mit gekaperten Flugzeugen unbehelligt, sowohl in die beiden Zwillingstürme des World Trade Center, als auch in das Pentagon geflogen sein sollen, bröckelt gewaltig. Es kann so nicht gewesen sein! Die Experten Daniele Ganser, Mathias Bröckers, Elias Davidsson und Paul Schreyer debattieren mit Ken Jebsen über den aktuellen Stand der Erkenntnisse. JWD
 


Quelle: KenFM  |  veröffentlicht 11.09.2017

KenFM Live [2] – 16 Jahre 9/11

(Quelle: KenFM): 9/11 – Der Begriff steht für ein Ereignis, das am 11. September 2001 als „größter Terroranschlag“ der Weltgeschichte in das kollektive Gedächtnis der Zivilisation eingehen sollte und noch heute, 16 Jahre später, für jede Menge Sprengstoff in Diskussionen sorgt.

Während die einen, die offizielle Theorie vollkommen unhinterfragt annehmen und parallel dazu all jene, die Zweifel an dieser Theorie äußern zu „Verschwörungstheoretiker“ erklären, versuchen die Anderen das Offensichtliche für die Allgemeinheit sichtbar werden zu lassen: Es gibt genügend Gründe, weshalb die Widersprüche in der offiziellen Theorie zum 11. September offen gesellschaftlich diskutiert werden müssten.

Einer davon ist, dass dieses Ereignis bis heute den „War on terror“ legitimiert.

Dieser „Krieg gegen den Terror“ hat bereits Hunderttausende Menschen das Leben gekostet und noch heute befinden sich auch deutsche Soldaten in Afghanistan. In jenem Land, das kurz nach den Anschlägen, zum ersten Opfer dieser Art imperialer Kriegslogik wurde. Gegen das in der UNO-Charta verankerte Völkerrecht wurde Afghanistan im Oktober 2001 bombardiert. Es folgten zahlreiche weitere Länder, die ohne völkerrechtliche Legitimation, angegriffen und mit Krieg überzogen wurden.

In der zweiten Ausgabe von KenFM Live sprechen wir mit den wohl bekanntesten Experten im deutschsprachigen Raum zum Thema 9/11. Was sind die Fakten? Was ist Fake? Und was bedeutet eine gesellschaftliche und mediale Verweigerung einer kritischen Analyse zu den Geschehnissen rund um den 11. September 2001 für unsere Demokratie? Kann man überhaupt noch von Demokratie sprechen, wenn das Fragenstellen selbst schon dazu führt, dass Menschen als „Verschwörungstheoretiker“ diffamiert werden? Welche Rolle spielt die Presse bei der Aufklärung und wo muss man ihr im Zusammenhang mit 9/11 kollektives Versagen vorwerfen?

Daniele Ganser, Mathias Bröckers, Elias Davidsson und Paul Schreyer diskutieren offen über all die Tabus, die seit dem 11. September 2001 eine authentische Analyse und Aufklärung der Terroranschläge verhindern.

Link zum Originaltext bei ' KenFM ' ..hier
 

Passend zum Thema:

11.09.2017 [Quelle: luftpost-kl.de]
Wann werden die Lügen über die
9/11-Anschläge, an denen auch Trump festhält,
endlich "offiziell" zurückgewiesen?

Das 47-stöckige Gebäude WTC 7 des World Trade Centers in New York wurde bei den Anschlägen am 11.09.2001 nicht von einem Flugzeug getroffen, war äußerlich kaum beschädigt, soll aber von in seinem Innern schwelenden Bränden zum Einsturz gebracht worden sein. Der 24-stöckige Grenfell Tower in London brannte am 14. Juni 2017 total aus, blieb aber stehen.


Quelle: luftpost-kl.de
 

Fotoserie vom einstürzenden Gebäude WTC 7 in New York, entnommen aus ..hier Foto des völlig
ausgebrannten Grenfell
Towers in London,
entnommen aus
..hier

In der unter ..hier aufzurufenden LUFTPOST 127/16 haben wir eine Übersetzung des aufsehenerregenden Artikels "15 Jahre danach: Zur Physik des Einsturzes von Hochhäusern" bei den 9/11-Anschlägen aus dem renommierten Wissenschaftsmagazin Euphysics News abgedruckt.

Darin heißt es am Schluss:

    "Es sei zunächst wiederholt, dass vor oder nach den 9/11-Anschlägen keine weiteren Totaleinstürze von Stahlskelett-Hochhäusern durch Brände verursacht wurden. Haben wir also am 11. September 2001 gleich drei unerklärbare Ausnahmefälle erlebt?

    Die Versuche des NIST, äußerst Unwahrscheinliches zu erklären, konnten eine wachsende Anzahl von Architekten, Ingenieuren und Wissenschaftlern nicht überzeugen. Die vorliegenden Beweise lassen nur den Schluss zu, dass alle drei Gebäude durch kontrollierte Sprengungen zum Einsturz gebracht wurden.

    In Anbetracht der weitreichenden Implikationen ist es moralisch zwingend notwendig, diese Hypothese durch eine von verantwortungsvollen Behörden veranlasste, wissenschaftlich unanfechtbare Untersuchung als zutreffend beweisen zu lassen."
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Link zum Originaltext bei ' luftpost-kl.de ' ..hier
 

26.04.2017  12:00
Ehemaliger Mitarbeiter der US-Bundesbehörde NIST: Offizieller 9/11 Bericht ist nicht stichhaltig
Glaubwürdig? „Unkontrollierter Gebäudebrand“ gilt nach wie vor als Einsturzursache für die drei Gebäude des World Trade Centers am 11.9.2001 – der Untersuchungsbericht des NIST bestätigt dies. Inwiefern hat aber jenes Institut „kontrollierte Sprengung“ als naheliegendste Ursache untersucht? Der ehemalige Mitarbeiter Peter Michael Ketcham berichtet… [Quelle: kla.tv] JWD  ..weiterlesen


25.03.2017  00:00
Im Gespräch mit Thierry Meyssan - Zum Buch "Sous nos yeux" (Vor unseren Augen)
Anlässlich der Veröffentlichung seines Buches "Sous nos yeux. Du 11 septembre à Donald Trump“ [Vor unseren Augen. Vom 11. September bis zu Donald Trump. Eine deutsche Übersetzung ist vorgesehen], gab Thierry Meyssan ein Interview per Internet. [Quelle: voltairenet.orgJWD  ..weiterlesen


25.01.2017  13:30
Werden die Amerikaner ihre Freiheit zurückgewinnen? - Trump: Schluss mit dem 11. September!
Donald Trump hat sich geweigert, die Präsidenten-Kleidung seiner Vorgänger anzulegen und hat seine Antrittsrede dem Spott des Systems gewidmet und eine Veränderung des Paradigmas angekündigt. Er hat sein Sicherheitsteam für zwei Themen zusammengestellt: Vernichtung von Daesch und Widerstand gegen den 11. September; zwei Funktionen, die dem Prozess der Globalisierung ein Ende setzen sollen. [Quelle: voltairenet.org]  JWD  ..weiterlesen


07.12.2016  07:30
NATO-Kampagne gegen die freie Meinungsäußerung
Dies ist eine lange Geschichte, die sich über fünfzehn Jahre erstreckt. Die NATO hat zuerst versucht, die Bürger, die die Wahrheit über die Attentate vom 11. September kennen wollten, zum Schweigen zu bringen. Dann wandte sie sich gegen diejenigen, die die offizielle Version des "arabischen Frühlings" und des Krieges gegen Syrien in Frage stellten. Im Laufe der Zeit hat sie diejenigen angegriffen, die den Staatsstreich in der Ukraine denunzierten.  [Quelle: voltairenet.org]  JWD  ..weiterlesen


15.09.2016  02:00
Vom 10. September 2001 bis heute - 15 Jahre Verbrechen
Die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten gedenken dem 15. Jahrestag des 11. September. Er ist für Thierry Meyssan eine Gelegenheit, eine Bilanz der Politik von Washington seit diesem Datum zu ziehen; eine besonders düstere Bilanz. Entweder oder: entweder die Version der Attentate vom Weißen Haus ist authentisch, dann ist ihre Reaktion auf die Attentate besonders kontraproduktiv; oder sie ist falsch, und in diesem Fall haben sie es geschafft den Nahen und mittleren Osten zu plündern. [Quelle: voltairenet.org]  JWD  ..weiterlesen


11.09.2016  02:00
9/11 - Unter falscher Flagge - ein Film von Frank Höfer
Während die Amerikaner verhältnismäßig schnell mit gefälschten Beweisen zuerst Afghanistan und später den Irak angreifen, wächst der Zweifel an der offiziellen Version des 11. Septembers. Was unmittelbar nach den Anschlägen an Spekulationen im Internet kursierte, galt bisher als wilde Verschwörungstheorie. Doch die Indizien und sogar Beweise zeichnen ein deutliches Bild. [Quelle: NeueHorizonteTV]  JWD  ..weiterlesen


10.09.2016  00:00
Renommiertes Physik-Fachmagazin: "9/11 war kontrollierte Sprengung"
Was sonst eher auf randständigen Blogs Verbreitung findet, wurde nun vom renommierten Physik-Fachjournal "EuroPhysicsNews" (EPN) publiziert: Alle drei Gebäude des World Trade Centers seien am 11. September 2001 durch eine „kontrollierte Sprengung“ zum Einsturz gebracht worden.. [Quelle: RT Deutsch]  JWD  ..weiterlesen


12.01.2016 23:00
Medial vermittelte Feindbilder und die Anschläge vom 11. September 2001
In den Tageshinweisen der Nachdenkseiten ist ohne weiteren Kommentar ein Hinweis enthalten, der ziemlich schal danach riecht, von einem transatlantischen Förderprogramm gesponsert zu sein. Ein ehemaliger, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Nachdenkseiten, - Kai Ruhsert -, hat wieder einmal ein Pamphlet verfasst (oder auch selbst nicht), wie es für Mietfedern typisch ist. JWD  ..weiterlesen


16.09.2015 11:10
Denkt auch an die Folgen der Anschläge am 11.09.2001!
Die Veterans for Peace, eine Organisation von US-Kriegsveteranen, ruft die Folgen der Anschläge am 11. September 2001 in Erinnerung. -  Am 14. Jahrestag der berüchtigten Anschläge, die am 11. September 2001 auf das World Trade Center und das Pentagon verübt wurden und fast 3.000 Menschen das Leben gekostet haben, fand sich in den Mainstream-Medien nur das übliche Infotainment, in dem alle möglichen Aspekte außer der Wahrheit vorkamen. Inzwischen stellen viele Menschen aus guten Gründen die offizielle Story über den 11.09. in Frage, ... [Quelle: luftpost-kl.de] JWD  ..weiterlesen


11.09.2015 20:30
„Verschwörungstheoretiker“ – Wer zu viele Fragen stellt, ist raus
Wer zu politischen Zusammenhängen zu viele Fragen stellt, bekommt schnell das Etikett „Verschwörungstheoretiker“ angehaftet: RT Deutsch spricht mit Mathias Bröckers, freier Journalist und Gründungs-Mitglied der TAZ, und fragt wie der Begriff als Waffe im politischen Diskurs eingesetzt wird. Zu Wort kommen außerdem der Schweizer Historiker Daniele Ganser, der Autor und ehemalige SPD-Politiker Andreas von Bülow sowie Tommy Hansen, freier Journalist und Herausgeber des unabhängigen Polit-Magazins Free21. [Quelle: RT Deutsch / Der fehlende Part] JWD  ..weiterlesen


16.03.2015 01:00
Medial vermittelte Feindbilder und die Anschläge vom 11. September 2001
Vortrag von Daniele Ganser - Als am 11. September 2001 zwei Flugzeuge in den Nord- und den Südturm des World Trade Centers rasten, und beide Türme nach kurzer Zeit einstürzten, war die gesamte Welt geschockt. Die mediale Aufmerksamkeit war zunächst bei den eingestürzten Zwillingstürmen, nicht jedoch bei dem ebenfalls eingestürzten WTC-Gebäude 7, das weder von einem Flugzeug getroffen wurde, noch mit einer einzigen Silbe im offiziellen Untersuchungsbericht zu den Anschlägen erwähnt wurde. [Quelle: kenfm.de]  JWD  ..weiterlesen


17.09.2014 00:00
9/11: Die Mutter aller seither verbreiteten großen Lügen
Der US-Autor Stephen Lendman untersucht die Rolle der Lüge in der US-Außenpolitik und bezeichnet die offizielle Story über die Anschläge am 11.09.2001 als "die Mutter aller seither verbreiteten großen Lügen". [Quelle: luftpost-kl.de] JWD  ..weiterlesen
 

<< zurück | Home | Tags:  Terrorismus, Fals Flag, Inside Job, 9/11, 9.September, Word Trade Center, WTC7, WTC1, WTC2