Home |< zurück | JWD-Nachrichten | alles zeigen / Teilen |

05.06.2021  00:00 | auf Telegram ansehen
Das totalitäre Klimagebäude:
viel Sekte, wenig „Wissenschaft“

Der als Gastautor bei "Achgut" firmierende Michael W. Alberts, bringt mit seinem Artikel zum Thema "Justizskandal 21" unter dem Titel: "Das totalitäre Klimagebäude: viel Sekte, wenig Science", brillant auf den Punkt, was aktuell in unserem Staatsapparat auch klimapolitisch völlig aus der Spur läuft. - Passend dazu auch eine Meldung auf "new-swiss-journal.com" mit der Überschrift: "Klimalüge: Über 200 Professoren bestreiten «CO2–Theorie»", über einen offenen Brief, der von rund 500 Wissenschaftler – darunter über 200 Professoren – am 23.09.2019 an den Generalsekretär der Vereinten Nationen,...  JWD

...António Guterres, geschickt wurde. Im Brief wird der These vom menschengemachten Klimawandel widersprochen, Die Wissenschaftler kritisieren die von der UN verbreiteten «Horror-Modelle».

Im wesentlichen weisen die Forscher in ihrem Brief – (englisch ..hier / deutsche Übersetzung ..hier) auf die natürlichen Faktoren der Erwärmung hin. Die Erwärmung sei erstens viel langsamer als vorhergesagt und zweitens stütze sich die Klimapolitik auf unzureichende Modelle. Insbesondere sei CO2 die Grundlage allen Lebens auf der Erde. Zur Unterschriftenliste geht es ..hier. Link zum Artikel bei "new-swiss-journal.com ..hier.
 

Wie Skandalös und sicherlich auch fremdgesteuert das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgericht in Sachen Klimaschutz einzuordnen ist, ergibt sich aus der Lektüre des eingangs erwähnten Artikels von Michael W. Alberts:

(Zitat) "Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, wonach „Klimaschutz“ auch Grundrechte toppt, denn sonst geht die Erde unter und wir müssen alle sterben oder so ähnlich, ist schon reichlich und zutreffend kritisiert worden, auch aus glasklar richterlicher Sicht auf dieser Plattform (Achgut, bzw. Eike). - Daran als nicht-juristischer Betrachter bescheiden anknüpfend, soll noch einmal ganz konzentriert die eigentliche Sachfrage erörtert werden – juristisch gesagt: Wie ist eigentlich die Beweislage? ..(Zitat Ende). Zum Artikel ..hier | o. ..hier


Quasi "On Top" nachfolgend der Hinweis auf einen gelungenen, höchst informativen Dokumentarfilm aus 2018, der aktueller kaum sein könnte und darüber hinaus, die klimapolitischen Fehlentwicklungen der letzten Jahrzehnte offenlegt. Es wird gezeigt, wie unsere Landwirtschaft zum Spielball der Klimaindustrie, d.h. des Großkapitals transformiert worden ist. Die deutschen Untertitel der im Film wiedergegebenen Interviews mit "Piers Corbyn" und mit Professor Dr. Vladimir Kutcherov habe ich editiert und zum Nachlesen dem Video als zusammenhängenden Textblock  beigefügt.


Screenshot   |  Quelle: Der Freie via BitChute  |  veröffentlicht 18.09.2020 | zum Video -Bild klicken

THE UNCERTAINTY HAS SETTLED
Die Unsicherheit hat sich gelegt
 - von Marijn Poels -
Teil 2


..vorlesen (Teil2) | Download / Popupfenster öffnen mp3 | vorlesen Teil1 | Teil2  |  JWD

(Text zum Video bei "Der Freie via BitChute)
Seit dem Erscheinen des Kinofilms „Paradogma“ 2018, in welchem auch Dirk Müller zu Wort kommt, haben wir Sie hier auf Cashkurs immer wieder über die Projekte des Filmemachers Marijn Poels auf dem Laufenden gehalten. Heute freuen wir uns sehr darüber, mitteilen zu können, dass jetzt der Startschuss für die frei zugängliche Veröffentlichung der gesamten Trilogie auf unserem Cashkurs*Youtube-Kanal gefallen ist! Ab sofort ist hier der erste Teil „The Uncertainty Has Settled“ mit deutschen Untertiteln zu sehen…

Transkription (JWD) ab Minute 41:
Marijn Poels: ..."Während meiner Recherche bin ich auf einen interessanten Skeptiker gestoßen:
Piers Corbyn, Astrophysiker und Meteorologe. Er untersucht den Einfluss der Sonne auf das Wetter. Seine Langzeitvorhersagen sind beeindruckend. Piers ist der ältere Bruder von Jeremy Corbyn, Vorsitzender der britischen Labour Partei"
.

    Nun, die aktuell beobachteten Beweise zeigen, dass CO2 ist ein Effekt, nicht die Ursache des Klimas. CO2 Werte hängen von der Oberflächentemperatur des Meeres ab. Es gibt ein dynamisches CO2-Gleichgewicht zwischen Meer und Luft. Es gibt 50 mal mehr CO2 im Meer, als in der Atmosphäre.

    So funktioniert das und die Daten zeigen das. Und es gibt eine Verzögerung des CO2, das der Temperatur folgt, nach einigen hundert Jahren.Und so funktioniert das seit einigen hundert Jahren.
Wie erklären Sie sich, dass das CO2 in unserer Zeit derart steigt?
    Wahrscheinlich wegen einer warmen Periode im Mittelalter vor 800 Jahren.
    Es gibt eine Verzögerung zwischen Erwärmung und dem Heraustreten des CO2 aus dem Meer.

    Wegen der komplizierten Meeresströmungen, die tatsächlich hunderte von Jahren brauchen, um um den Globus zu zirkulieren.
D.h. menschengemachtes CO2 steigert den Wert nicht. Der natürliche Prozess geht weiter, er ist viel größer als das was wir beitragen?
    Menschengemachtes CO2 beträgt nur 4% der Gesamtzirkulation zwischen Meer und Luft. (Einfügung (JWD): Der Anteil von menschengemachtem CO2 in der Atmosphäre wäre demnach 4% von 0,04% CO2 = 0,0016%)

    Nehmen Sie den Big Ben Tower. Wenn dieser die Atmosphäre repräsentiert, so ist der Anteil von CO2 ungefähr 2,5 cm auf der Spitze. Und der menschliche Beitrag daran ist, wie ein Spritzer Vogelscheiße obendrauf. Und wir sollen glauben, dass das den Klimawandel verursacht, kompletter illusionärer Unsinn!

    Eine Verschwörung der Natur, dass die natürlichen Vorgänge dem Menschen folgen. Termiten produzieren 10 mal soviel CO2 wie die Menschen. Wenn das CO2 dem Menschen folgt, so haben die Termiten dem menschengemachten CO2 zu folgen. Eine Verschwörung der Natur, der verrücktesten Proportionen. Doch das wird von den Mächtigen propagiert.
Das sind Ihre Erkenntnisse?
    Wir sind sehr davon überzeugt, denn unsere Prognosen haben sich bestätigt. Wir sehen eine generelle Abkühlung bis ca. 2035. Es wird sehr kalte Winter geben. Auch werden kurze heiße Phasen kommen, aber im Grunde wird es insgesamt viel kälter. Mini Eiszeiten.
Aber ich sehe Eisberge schmelzen und in Blöcken ins Meer stürzen, Pole die Schmelzen.
     Ja, aber das ist doch Unsinn. Das ist seit Millionen von Jahren der Fall! Schnee fällt auf die Pole, breitet sich aus und bricht ab, als Eis.

    Nehmen Sie einen Film in dem ein Baum vorbeifliegt. Du meine Güte, der Baum ist hundert Jahre alt. Das muss der schlimmste Wind seit hundert Jahren sein. Unsinn! Es ist ein alter Baum der stirbt.

    Das Eis, was wir da abbrechen sehen, ist in der Regel 4000 Jahre alt. Und das entspricht dem was da passiert. Es ist einfach langsam fließendes Eis.
Aber ich sehe im TV Grafiken, wie die Temperatur steigt.
    Nun, diese Grafiken sind Betrug. Das sind ausgewählte aufeinanderfolgende Datensätze, reduzierte Datenquellen um zu zeigen: Die Vergangenheit ist kälter, die Gegenwart wärmer.

    Die aufeinanderfolgenden Jahre produzieren verschiedene Datensätze. Die jüngste ist diese Rote (Kurve) hier. Welche das Minimum bedeutet. Hier haben Sie die Vergangenheit kälter und hier die Gegenwart wärmer gemacht.

    So, der Anstieg von 2001 ist das und der der Anstieg seit 1075 in ihren sogenannten besseren Daten ist das. Sie wählen fortwährend Datensätze aus, die die Vergangenheit kälter und die Gegenwart wärmer erscheinen lassen. Der Unterschied zwischen diesen Beiden ist ein halbes Grad. So, in meinem Verständnis ist dieses halbe Grad - Schwindel.

    Sie leugnen es nicht, sie sagen nur, wir haben jetzt bessere Messungen. Nun, das ist wie Sie die Politiker belügen: Ja Minister, natürlich das sind die besten verfügbaren Daten, die es ihnen ermöglichen das Parlament zu belügen.

    Der tatsächliche Effekt ist - ein halbes Grad Erwärmung. Wenn Sie also ein halbes Grad der derzeitigen Welttemperatur nehmen dann gehen Sie zurück zu der Temperatur, die wir in den frühen 40er Jahren hatten.
Angenommen, Ihre Theorie ist falsch. Da ist das CO2 und wir müssen für das Klima kämpfen. Dann ist die Hauptfrage, ist es überhaupt möglich für das Klima zu kämpfen? Es zu stabilisieren, wie wir das heute versuchen?
    Nun, nein das Hinzufügen oder Wegnehmen von CO2 hat keinen Effekt. Wenn Sie CO2 wegnehmen, wird mehr CO2 aus dem Meer steigen. Wenn Sie CO2 zufügen, wird es ins Meer gehen.

    So, all diese Sachen sind kompletter illusionärer Unsinn! Wenn Sie das Klima ändern wollen, ist das ziemlich schwierig. Denn Sie müssten die Sonnenaktivität ändern, oder verhindern dass Partikel von der Sonne kommen, was unmöglich ist.

    Sie können einen Schirm benutzen, wenn es regnet, das ist ziemlich effektiv!
Ab Minute 48:12:
Zwei eindrucksvolle Persönlichkeiten und Wissenschaftler die das komplette Gegenteil voneinander behaupten. Doch beide Szenarien sind plausibel (Einfügung: Gemeint ist der vorhergehende Gesprächspartner Hans von Storch vs. Piers Corbyn). Wissenschaftler warnen vor Veränderungen innerhalb von Jahrzehnten. Das Szenario beginnt wirklich intensiv und beängstigend zu werden. Grönland und die Antarktis beginnen zu schmelzen wegen der Klimaerwärmung.

Einige typische Meldungen aus Nachrichtensendungen ab Minute 48:00:
    Die antarktische Eiskappe ist in einem Allzeit-Rekordhoch in Fläche und Dicke. Und die arktische Eiskappe, der Nordpol ist am höchsten seit vielen Jahren, also in einem Normalbereich.

    Sie müssen verrückt sein, wenn sie nicht an den menschengemachten Klimawandel glauben.

    Ich würde diese Leute nicht einmal Skeptiker nennen.

    Ich kann einfach nicht glauben, dass sie es niemals glauben werden.

    Da gibt es auch Leute die nicht glauben, dass Elvis Presley tot ist.

    Wenn die Luft ärmer an Kohlendioxid ist, dann wird die Pflanze mehr Wasser verlieren um zu atmen. Tatsächlich machen sie die Pflanze anfälliger für Dürre. Und das ist natürlich der Tod der Pflanze. So verwandeln sie Grünland in Wüsten.

    Über 97% aller Wissenschaftler sind sich völlig einig, dass wir zum Klimawandel beitragen. Das zu leugnen heißt: Nicht Teil der modernen Welt zu sein.
Mmh, vielleicht macht es mehr Sinn herauszufinden, was das alles für unsere Bauern und Landwirte bedeutet.

Interview mit Prof. Dr. Friedhelm Taube
    Wenn sie jetzt Umsatz da machen wollen, nach dem Motto - Klimawandel ist eigentlich gar nicht das wirkliche Problem, dann können wir gleich wieder umdrehen, da bin ich nicht mit dabei.
Ja, ich bin einfach kein Wissenschaftler und deshalb höre ich mir das gerne an. Was mich vielleicht mehr interessiert ist die Energiepolitik die aus der Wissenschaft gekommen ist.
    Im Prinzip hat man vor 15 Jahren gesagt, vor dem Hintergrund der Erkenntnisse, wir müssen versuchen, Bioenergie auch stärker zu nutzen. Bioenergie und gerade jetzt Biogas aus Mais oder anderen Kulturpflanzen hat den Vorteil, dass die Energie immer zu Verfügung steht. Wind oder Sonnenenergie ist immer abhängig von Witterung. Bioenergie, Biogas beispielsweise ist immer verfügbar um das anzuregen hat man vergleichweise hohe Incentivs, also Anreize gesetzt.

    So, das war zunächst noch, in der 1. Runde gar nicht so hoch, 2001, 2002. Sagte man 2005 wir müssen eigentlich noch höhere setzen, damit Landwirte das auch stärker machen. Es gab, gibt immer wieder sogenannte Novellierungen des Erneuerbaren-Energiengesetzes. Bei jeder Novellierung hat man das noch attraktiver gemacht.

    Dann kam eine Situation 2008, 2009, war es ganz kurzfristig so, dass die Weltmarktpreise für Getreide und alle Agrar- Componenitys vergleichsweise hoch waren und da hatte man Angst, weil wieder eine Novellierung des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes anstand, dass die Leute wieder mit Biogas aufhören und statt dessen wieder Milch und Weizen produzieren.

    Und daraufhin hat man die Incentivs, die Anreize noch mal höher gesetzt. So, und das war verabschiedet und 3 Monate später rauschen die Preis und für Milch nach unten. Und plötzlich war Biogas extrem attraktiv für die Landwirte. Und was die Politik einfach total unterschätzt hat, wie schnell Landwirte anpassungsfähig sind.

    Das sind Unternehmen, Unternehmer, die haben gesehen, was sie da verdienen können und haben, sind in ganz großem Stil sind sie eingestiegen in die Biogaserzeugung.

    Wir haben etwa 2 Millionen Hektar Maisanbau und 40% sind für Biogaserzeugung.
Weiter mit Piers Corbyn (ab Minute 52:25):
    Nun, kleine Bauernhöfe sind ziemlich ineffizient. Sie brauchen große Höfe um effizient zu sein. Für große Konzerne ist es billiger Essen im Ausland erzeugen zu lassen. Wenn sie damit große Profite machen können, werden sie das tun. Sie haben Spaß daran, die Bauern darauf zu reduzieren Windparks zu betreiben und von anderen Arbeitern subventioniert zu werden, um diese völlig dummen Sachen zu machen.

    Das ist Teil eines De-Industrialisierungsplans für den Westen. Denn Superprofite können in Indien, Türkei und China gemacht werden. Am Handeln der EU sehen sie, dass Wall Street Interessen voll hinter der EU stehen. Ein Mechanismus der momentan den Westen de-industrialisiert.

    Und Sie können sehen, wie es in Teesside im Englands passiert ist: Die Energiepreise sind so hoch, dass die Herstellung von Stahl unprofitabel ist. Sie reduzieren die Produktion, eine indische Firma kauft das Land um die Fabrik um zu retten, sie bekommen CO2 Subventionen des EU Emissionshandelssystems, weil sie den britischen CO2-Ausstoss reduzieren.

    Dann verkünden sie, die Fabrik ist nicht mehr zu retten und benutzen die Subventionen um in Indien eine neue Fabrik zu bauen. Auch wenn das hiesige Parlament sagt: Diese CO2 Subventionen wurden durch die Reduzierung eigener Industrien gewonnen, wir wollen sie, um eine andere Industrie in England aufzubauen.

    Das europäische CO2 Handelsgesetz sagt: Nein, diese Subventionen gehören der indischen Firma.

    Was passiert, ist: Die Steuerzahler bezahlen für die Zerstörung der eigenen Industrie in England, die Vernichtung von Arbeitsplätzen und die Abwanderung der Industrie nach Indien.

    Der Ausstoß von CO2 wurde verlagert von England nach Indien. Also keine Reduzierung von CO2 weltweit. Wenn das bedeuten soll den Planeten zu retten, so rettet das gar nichts. Es de-industrialisiert lediglich den Westen und verursacht in hohem Maße die Ausbeutung der Arbeiter in Indien. Diese Dinge passieren andauernd auf der Welt solange die internationalen Konzerne den Klimawandel benutzen können, als ideologische Waffe, um Superprofite zu generieren. (Minute 55:07)

Ab Minute1:16:43
Hey Frits! Noch nicht leer geplündert?
    Ins Feuer schauen. Früher haben all die Menschen um das Feuer herum gesessen.Zu allen Zeiten haben die Menschen um das Feuer gesessen, da es die einzige Wärmequelle war.
Wärmequelle
    Und wenn Du ins Feuer schaust kommst Du wieder ins Gleichgewicht. Menschen die ins Feuer schauen kriegen dann wieder eine Balance.
Na, glaub mir oder nicht, das ist genau was ich jetzt brauche, Frits!
    Ja, Du bist noch jung.
Ah, das ist das Problem.
    Es ist noch viel ärger, als Du dir vorstellen kannst.

    Wenn Du wirklich wissen willst wie die Wissenschaft funktioniert, dann musst Du dir mal im Internet ein Interview mit Fletcher Prouty anschauen. Ein Colonel unter John F. Kennedy. Und dann kannst Du dir überlegen, warum die Rockefellers aus dem Öl ausgestiegen sind und jetzt in erneuerbare Energien investieren.
1:18:55 (Video Colonel Fletcher Prouty)
    Als sie das erste mal Petroleum gefunden haben war Rockefeller zufällig der smarteste Mann im Business. Und um den Preis zu steigern kamen sie auf die Idee, es rar erscheinen zu lassen.

    1892 gab es eine Konvention von Wissenschaftlern in Genf um zu bestimmen, was organische Stoffe sind.

    Diese Genfer Konvention nutzte Rockefeller und schickte ein paar Wissenschaftler die sagten, Erdöl ist Wasserstoffoxid und Kohlenstoff. Daher muss man es herleiten von Überresten früherer Lebewesen. Und um das Spiel auch richtig zu spielen definierten sie Öl also als Rückstand von früheren Lebewesen.
Professor Kutcherov. Ein Wissenschaftler, der durch Versuche die Existenz abiotischen Öls behauptet. Das wäre doch was.

Sie als Wissenschaftler sagen und behaupten eine völlig andere Theorie über die Herkunft von Öl.
    Prof. Dr. Vladimir Kutcherov 1:20:29:
    Ja, aus unserer Sicht sieht die Sache so aus: Kohlenwasserstoff ist das Produkt unseres Planeten. Es entsteht in der Tiefe von ca.100 bis 200 km Tiefe. Dann migriert es in die Erdkruste und bildet dort Öl- und Gasdepots. So können wir sagen, dass Öl das Blut unserer Erde ist.

    Wie haben wir diese Theorie überprüft? Wir haben Experimente durchgeführt mit einer Hochdruckanlage an meiner Mutter-Universität Gubkin-state Russia, Universität für Öl und Gas. Ich versuche es ganz einfach zu erklären.


Screenshot

    Das ist die Oberfläche der Erde. Hier, die Tiefe von rund 100 Kilometer. Das ist die Erdkruste. Unterhalb von 100 km gibt es Mengen an Kohlenstoff und Wasserstoffen. Wir fügen dieser Mischung Ferrumoxid bei und setzen diese Mischung in eine Kapsel, setzen sie unter Druck und erhöhen die Temperatur. Am Ende haben wir ein Gemisch von Kohlenwasserstoffen, natürliche Gase - Methan, Ethan, Propan und Butan.

    Diese Mischung aus Kohlenwasserstoffen aus jener Tiefe bis zur Erdkruste kann sich durch tiefe Kanäle zu Öl und Gasdepots bewegen. Es gibt keinen Zweifel, dass Kohlenwasserstoffe und Erdgas in der Asthenosphäre unseres Planeten in 100-200km Tiefe gebildet werden kann.
Damit sagen Sie als, es ist unendlich?
    Ja, in der Tat!
Das die Erde es wieder und wieder neu produziert!?
    Ja
Aber ich höre die Geschichten von leergepumpten Ölfeldern, die geschlossen werden, weil es dort kein Öl mehr gibt.
    Die Menschen fördern das Öl zu schnell. Wenn wir zu diesen Ölfeldern zurückkehren nach 50 bis 60 Jahren, dann sehen wir dort neues Öl.

    Es gibt da eine Menge von Beispiele, z.B. im Romashkina Ölfeld in Russland, in verschiedenen Ölfeldern im Kaukasus. Nach einer gewissen Zeit kommt neues Öl zu diesen Feldern. Und dieses Öl kann nur aus der Tiefe kommen.

    Wir verwenden Rohöl zur Erzeugung des Großteils unserer Kraftstoffe, die wir für unsere Fortbewegungsmittel und Heizungen verwenden. Laut bekannter Statistiken nutzen wir aber nur 15% der jährlichen Ölproduktion. Wir brauchen keine neuen Öl und Gasfelder! Wir brauchen die Öl- und Gasproduktion nicht zu erhöhen. Wir müssen nur die Effizienz der Prozesse erhöhen, die wir für unsere Zivilisation benötigen.

    Die Vorräte von Kohlenwasserstoffen sind nicht das Problem. (Minute 1:24:37) Das Problem ist, wie wir mit Öl und Gas umgehen.
Aber das ist gewaltig. Sie meinen also wir könnten in Frieden und in Balance mit Öl leben, was uns Millionen von Dollars einsparen würde. Das würde ökonomisch und politisch die Welt in einem Maße verändern. wie man es sich kaum vorstellen kann.
    Korrekt
Warum sehe und lese ich davon nichts in den Mainstream-Medien?
    Ihre Frage ist zugleich die Antwort!
Da steh ich nun und bin so klug, wie zuvor!

Marijn Poels (Ende der Transkription)

Anmerkung (JWD): Seltsamerweise habe ich keinen Wikipedia-Eintrag über Prof. Dr. Vladimir Kutcherov gefunden. Ersatzweise hier ein Link zu einem Interview aus 2010, dass auf "Alles Schall und Rauch" veröffentlich wurde. KTH - Stockholm ..hier
 

Immerhin gibt es in der englischen Wikipedia wenigstens einen recht Umfangreichen Eintrag über Piers Corbyn:
(Auszug automatisch übersetz mit DeepL)

Piers Richard Corbyn (geboren am 10. März 1947) ist ein englischer Wettervorhersager, Geschäftsmann, Aktivist, Anti-Vaxxer und Verschwörungstheoretiker. Er ist der ältere Bruder des ehemaligen Vorsitzenden der Labour Party Jeremy Corbyn.

Geboren in Wiltshire, wuchs Corbyn in Shropshire auf, wo er die Adams' Grammar School besuchte. Er erwarb 1968 einen erstklassigen BSc-Abschluss in Physik am Imperial College London und 1981 einen postgradualen MSc-Abschluss in Astrophysik am Queen Mary College, University of London. Corbyn war Mitglied der Labour-Partei und diente von 1986 bis 1990 als Stadtrat im Londoner Stadtbezirk Southwark. Er verließ die Labour-Partei aufgrund seiner Opposition gegen den Irak-Krieg.

Corbyn leitete in den 1990er Jahren eine Wetterüberwachungsfirma namens WeatherAction und erlangte durch seine Vorhersagen und später vor allem durch seine Ablehnung des wissenschaftlichen Konsenses zum Klimawandel eine gewisse Prominenz in den Medien. Während der COVID-19-Pandemie erlangte er Bekanntheit, weil er das Virus als "Hoax" bezeichnete und sich gegen Sperrungen und Impfungen einsetzte, indem er mögliche Impfstoffe fälschlicherweise als gefährlich bezeichnete. [...]

 ..weiterlesen im englischen Originaltext bei Wikipedia ..hier

   


Passend zum Thema:

24.05.2021  00:00 | auf Telegram ansehen
Giga-Klima-Gaga – Teil 3 –
Diese kleine Serie begann mit der Feuerzangenbowle, setzte sich fort mit dem Gall’schen Fiktionskoeffizienten und geht mit der Laffer-Kurve in die letzte Runde. - Arthur B. Laffer (*1940), der Namensgeber der Laffer-Kurve, ist ein US-amerikanischer Ökonom der zu Ronald Reagans Wirtschaftsberatern gehörte und immer noch als Experte gefragt ist. - Die Laffer-Kurve hat sich ihren Platz im „Lexikon des Unwissens“ redlich verdient. Sie ist der Ausdruck für ein Prinzip, das niemand ernsthaft bestreiten wird, doch ebenso ist niemand in der Lage, den tatsächlichen Verlauf dieser Kurve zu bestimmen... [Quelle: egon-w-kreutzer.de]  JWD  ..weiterlesen
 

15.05.2021  02:00 | auf Telegram ansehen
Giga-Klima-Gaga – Wat is ’n Dampfmaschin? (Teil1 + 2)
Mit seinem wöchentlichen "Paukenschlag am Donnerstag" vom 06.05.2021 und vom13.05.2021 versucht Autor Egon W. Kreutzer mit guten Argumenten, gewürzt mit Ironie und Sarkasmus Menschen aufzuwecken, die immer noch nicht realisieren, mit welchen Schwachsinnsargumenten Klimahysterie seit Jahrzehnten erzeugt wird. Mit schönen Analogien schafft er es mit wenigen Sätzen komplexe Zusammenhänge einfach und leichtverständlich darzustellen. Der Leser wird neugierig darauf, wie es mit dem nächsten Paukenschlag, am nächsten Donnerstag, weiter gehen wird.  JWD  ..weiterlesen
 

06.10.2020  16:00  | auf Telegram abonnieren
'Menschengemachter Klimawandel' und auch COVID
als Betrug der UNO erkannt - Dr. Roger Higgs klärt auf

"Die 'menschengemachte' globale Erwärmung ist ein Betrug der Vereinten Nationen, wie Covid", sagt der Geologe Dr. Roger Higgs auf Grund seiner seit 2015 als Vollzeitjob durchgeführten, eigenfinanzierten Studie. - Was habe ich gegen diese Betrügereien unternommen? "Ich habe mich zu Wort gemeldet und mich damit selbst arbeitslos gemacht", so Dr. Roger Higgs und führt weiter aus: "Mein Gewissen hat es verlangt!" - Ziel: "Mein Ziel ist es, die Wahrheit über Klima- und Meeresspiegeländerungen und den Einfluss des Menschen auf diese Veränderungen, wenn es sie überhaupt gibt, herauszufinden".  JWD  ..weiterlesen
 

22.02.2020  13:20
Klimawandel - Antarktis und kommende Eiszeit
Während die obersten Klima-Alarmisten im Jahr 1971 vor einer neuen Eiszeit warnten und prognostizierten, die Temperaturen würden um 4°C fallen, ist heute die Hysterie ins Gegenteil gekippt. Alle historische Daten von der NASA "wurden neu justiert" und die Kältewelle der 1970 Jahre verschwand aus den Diagrammen. Jetzt steht die Welt gar vor dem Abgrund, weil es in den letzten 150 Jahren 0,5°C wärmer geworden sein soll. Was an diesen, schon ab den 50ern Jahren gestreuten Horrormeldungen nebst Weltuntergangsszenarien dran ist, wird in den folgenden Videos aufgeklärt.  JWD  ..weiterlesen
 

28.09.2019  00:00
Klimamodelle in Trümmern: Prof. P. Frank zerstört CO2-Fake
Die CO2-Theorie, wonach das Spurengas für Treibhauseffekt und Klimaerwärmung verantwortlich sein soll, ist durch eine Studie von Stanford Professor Patrick Frank vollständig widerlegt. Alle Aussagen, die über den Einfluss von CO2 auf das Klima gemacht werden, sind damit bedeutungslos. Es wird nachgewiesen, dass Klimawandelmodelle die Erdtemperatur nicht vorhersagen können. Jahrelang wurde mit allen Mitteln versucht, die Veröffentlichung der Studie zu unterdrücken. Die neuen Erkenntnisse werden von den Medien verschwiegen.  JWD  ..weiterlesen
 

28.08.2019  00:00
Klima, CO2 und Sonne: Warum die CO2-Theorie unwahrscheinlich ist
Seit der Erfindung und Einführung des Christentums durch die Römer gab es wohl keine so massive Polarisierung der Öffentlichkeit mehr, wie sie derzeit in Glaubensfragen zum Klimawandel stattfindet. Wie ich finde, verschafft der nachfolgend wiedergegebene, bei 'economy4mankind.org' gefundene Beitrag einen guten Überblick zum Thema. - Originaltext: Diese Seite ist eine Sammlung der wichtigsten Argumente und Gegenargumente zum Thema Klimawandel, CO2 und anderen Theorien hierzu. Sie sind eingeladen, selbst nachzudenken und sich zu fragen, welche Theorie wahrscheinlicher ist. [Quelle: economy4mankind.orgJWD  ..weiterlesen

   
Home |<zurück | Feeder zeigen Tags:   Dekarbonisierung, Klima, klimagerechter Wohlstand, Laffer, Sonne